Unternehmensgründung Gründer Blog Berlin Firma gründen

Firma gründen – Welche Rechtsform eignet sich?

26.11.2018

Sie möchten eine Firma gründen? GmbH, GbR oder doch UG? Im Rahmen der Existenzgründung ist die Wahl der geeigneten Rechtsform die beste Basis für einen erfolgreichen Start. Dabei spielen bei der Entscheidung das Startkapital, Steuern und die Haftung eine Rolle. 

Unternehmensgründung.berlin verschafft Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Rechtsformen sowie Vor- und Nachteile.

Günstige Unternehmensgründung: das Einzelunternehmen

Sie möchten allein ein Unternehmen gründen und Ihr eigener Chef sein? Dann ist die Gründung eines Einzelunternehmens einer der einfachsten Wege in die Selbstständigkeit. Sie profitieren von günstigen Gründungskosten und können ganz allein Entscheidungen treffen. Dennoch haften Sie mit Ihrem gesamten Privatvermögen.

Vorteile:

  • günstige Gründung möglich
  • nach dem Start als Einzelunternehmen ist eine Umfirmierung problemlos möglich

Nachteile:

  • Haftung mit Privatvermögen

Unternehmensgründung.berlin-TIPP: Sofern Sie ein Kleingewerbe führen, besteht für Sie nur eine vereinfachte Buchführungspflicht. Mehr Infos gefällig?

 

Firma gründen: die GbR als Rechtsform für mehrere Gründer

Die GbR ist der Klassiker unter den Personengesellschaften und erfordert ebenfalls kein Mindestkapital. Daher eignet sich die GbR besonders für die günstige Unternehmensgründung mit mehreren Personen. Mitbestimmungsrechte, Verantwortung und Haftung teilen Sie sich mit den anderen Mitgründern.

Vorteile:

  • kein Mindestkapital erforderlich
  • günstige Gründung mit mehreren Gründern möglich
  • gleichmäßige Verteilung der Verantwortung und Haftung 

Nachteile

  • Haftung mit Privatvermögen sowie Gesellschaftsvermögen

 

GmbH gründen: Vorteile und Nachteile

„GmbH“ steht für „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ und enthält damit direkt im Namen den wichtigsten Vorteil dieser Rechtsform, der diese so attraktiv für die Existenzgründung macht: Sie haften ausschließlich mit Ihrer Kapitaleinlage von 25.000 €. Dies kann jedoch auch ein Nachteil der GmbH sein, denn das Mindestkapital in Höhe von 25.000 € ist für Gründer zumeist nicht einfach aufzubringen.

Vorteile:

  • Beschränkte Haftung auf das Gesellschaftsvermögen
  • Einzelgründung oder Gründung mit mehreren Gesellschaftern möglich
  • Steuer-Vorteile 

Nachteile:

  • Mindestkapital i.H.v. 25.000 € erforderlich
  • Abschluss eines GmbH-Gesellschaftsvertrags notwendig

 

Firma gründen: die UG als „günstigere GmbH“

Besonders für Gründer, die ein geringes Startkapital zur Verfügung haben, jedoch nur ein geringes Haftungsrisiko eingehen möchten, ist die UG als Rechtsform ideal. Einfache Gründungsformalitäten, beschränkte Gründungskosten und die beschränkte Haftung machen die UG für den Unternehmensstart attraktiv.

Vorteile:

  • günstige Gründung mit mehreren Gründern möglich
  • beschränkte Haftung 

Nachteile:

  • beschränkte Kreditwürdigkeit

 

Unternehmensstart.berlin – Wir unterstützen Sie!

Sie möchten eine Firma gründen in Berlin? Oder an einem anderen Standort in Deutschland? Wir unterstützen Sie bei Ihrer Existenzgründung von A-Z. Ganz gleich, ob Buchhaltung, Business-Plan oder Website-Erstellung – wir beraten, planen und setzen für Sie um.

Gerne laden wir Sie zu einem Beratungsgespräch über die Wahl Ihrer Rechtsform ein. Kontaktieren Sie uns!

 

Keine Kommentare
prev next